Unterkünfte am Schweriner See | Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Zimmer buchen

Informationen zum Schweriner See

Ein Urlaub am Schweriner See

Gäste, die den Schweriner See besuchen, können sich auf einen tollen Urlaub freuen. Mit einer Länge von 21 km und Breite von 6 km ist er in Mecklenburg-Vorpommern neben der Müritz der zweitgrößte See. Doch nicht nur das. Der Schweriner See ist sogar der viertgrößte in Deutschland. Das schöne dabei ist, das die Region vom Tourismus nicht überlaufen ist. Viele Orte rund um den See eignen sich für den perfekten Urlaub am Wasser. Schwerin, als einzige Stadt am Schweriner See ist ein beliebtes Ziel für Städteurlauber. Aber auch viele kleine und größere Dörfer um den See bieten den perfekten Erholungsurlaub. An der Ostseite liegen z.B. Leezen, Retgendorf, Raben-Steinfeld und Flessenow. An der der Westseite bieten sich Seehof, Lübstorf, Bad-Kleinen oder Hohen Viecheln für den Urlaub an. Alle Orte bieten eine gute Infrastruktur und Sie gelangen mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell nach Schwerin.

Urlaub am Wasser - der Schweriner See

Wassersport am Schweriner See

Für Wassersportler eignet sich der See perfekt. Wasserski fahren, Segeln, Surfen oder Angeln zählen zu beliebten Aktivitäten. Mieten Sie sich ein Boot und erkunden Sie den See selbst. Sie können z.B. die naturbelassenen Inseln Lieps und Kaninchenwerder ansteuern und sich wie Robinson Crusoe fühlen. Mit dem Boot kann man zudem die Schweriner Innenstadt, den Zoo, das Schloss und zahlreiche Gaststätten direkt am See erreichen. Auch eine Fahrt auf dem Störkanal zur Müritz-Elde Wasserstraße, durch das Naturschutzgebiet Lewitz ist sehr empfehlenswert. Wer sich selbst nicht traut kann sich auch von der „Weißen Flotte„, bei einer Tasse Kaffee über den See schippern lassen.

Schiffe im Hafen am Schweriner Schloss

Baden und Sonnen am Schweriner See

Zum Baden und Sonnen bieten sich die Strände in Schwerin am Franzosenweg, Zippendorfer Strand und das Freibad Kalkwerder an. Am Außensee sind der öffentliche Strand in Seehof, Retgendorf und Bad-Kleinen sehr empfehlenswert. Die Strände sind fast alle bewacht und bieten flach abfallendes Wasser. Gastronomie und Toiletten sind vor Ort, so das Sie den ganzen Tag dort verweilen können.

Schweriner See mit Wiese, Steg und Beach Volleyball

Fahrradtouren und Wandern um den See

Radfahrer und Wanderer finden sehr gut ausgebaute Rad- und Wanderwege vor. Für Naturfreunde bietet sich die 36 km lange Strecke um den Schweriner Außensee an. Die Tour erstreckt sich durch viele kleine Orte sowie Naturschutzgebiete und führt auch an einigen Sehenswürdigkeiten vorbei. Sie werden Gutshäuser, Schlösser, Kirchen und Denkmäler entdecken. Für eine Stärkung zwischendurch können Sie z.B. beim Fischer in Hohen-Viecheln, an der Seewarte Paulsdamm oder am Hofcafé Wiligrad halt machen. Die zahlreichen Badestellen unterwegs, z.B. in Seehof, Bad-Kleinen oder Retgendorf laden zur Abkühlung ein.Die 31km lange Tour um den Innensee führt durch die Schweriner Innenstadt. Vorbei am Schweriner Schloss, entlang des Franzosenweges nach Reppin. Dort können Sie sich in der Eisdiele, die vom Radiosender Osteewelle zur Besten in Mecklenburg gekürt wurde, stärken und von der Reppiner Burg die Aussicht auf dem See genießen. In Schwerin können Sie verschiedene Strecken fahren, z.B. vorbei am Faulen See, Ziegelsee, Pfaffenteich und Heidensee. Radwanderkarten bekommen Sie z.B. in der Touristenformation in Schwerin oder beim Tourismusverein Schweriner Seenland e.V. in Hohen Viecheln.

Fahrrad auf dem Steg am See

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Als beliebte Ausflugsziele am Schweriner See sind als erstes das Schweriner Schloss und das Schloss Wiligrad zu erwähnen. Diese sind sehr gut erhalten, bieten ein Museum und einen großen Schlossgarten. Gastronomische Einrichtungen sind in beiden Schlössern zu finden. Des weiteren befindet sich der Schweriner Zoo und Kletterwald direkt am See. Beim Fischer in Schwerin (Bornhövedstraße) und in Hohen Viecheln bekommen Sie frischen und auch geräucherten Fisch auf den Teller oder zum Mitnehmen. In den Sommermonaten legt der Fischer in den meisten Orten am Schweriner See, einmal die Woche an und verkauft direkt vom Boot frischen und geräucherten Fisch.

Petermännchen Stadtrundfahrten vor dem Schweriner Schloss

Menü