Buchungen in Coronazeiten. Bitte beachten Sie folgende Hinweise für Ihren Urlaub:

(Stand 16.11.2020)

Die Bundesregierung hat gemeinsam mit den Landesregierungen umfassende und bundesweit einheitlich geltende Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen, die ab Montag den 02. November 2020 bis 30. November 2020 auch in Mecklenburg-Vorpommern gültig sein werden. Die aktuelle Verordnung dazu finden Sie hier.

Folgende Schutzmaßnahmen sind für die Zeit ab 02. November 2020 zu beachten:

  • Wiedereinführung von Kontaktbeschränkungen: Zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind persönliche Kontakte zu reduzieren. Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist daher ab sofort nur mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet. Dabei darf die Zahl von 10 Personen nicht überschritten werden.
  • Tourismusstopp: Hotels, Gasthöfe, Pensionen und andere touristische Betriebe dürfen ab dem 2. November keine Urlaubsgäste mehr aufnehmen. Gebuchte Urlaubsreisen können somit nicht angetreten werden. Lediglich Gäste, die bis einschließlich 01. November 2020 angereist sind, dürfen bis 05. November 2020 in Mecklenburg-Vorpommern bleiben, wenn die Buchung für diese Reise vor dem 30. Oktober erfolgt ist.
  • Personen mit einem Haupt- oder Nebenwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern dürfen weiterhin anreisen. Gleiches gilt für Personen, die mit Betreibern von Campingplätzen, Vermietern von Ferienwohnungen und -häusern, Hausbooten oder vergleichbaren Anbietern einen Vertrag über mindestens sechs Monate für das Jahr 2020 und 2021 geschlossen haben.Auch Erbbauberechtigte, Eigentümer oder Pächter von Kleingärten und Grundstücken sowie Bootseigner mit Liegeplätzen in Mecklenburg-Vorpommern dürfen weiterhin einreisen. Eine Begleitung durch im selben Haushalt lebende Personen ist jeweils zulässig.
  • Auf private Reisen und Verwandtenbesuche sollte verzichtet werden, wenn keine dringende Notwendigkeit besteht. In jedem Falle ist nur ein Besuch der Kernfamilie (Ehegatten, eingetragene Lebenspartner, Lebensgefährten, Kinder, Eltern, Geschwister, Enkel, Urenkel, Großeltern und Urgroßeltern) erlaubt. Lediglich für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke ist die Anreise nach Mecklenburg-Vorpommern zulässig. Es empfiehlt sich dazu einen Nachweis über den dringlichen Grund der Anreise mitzuführen (z. B Arbeitsnachweis, etc.).
  • Schließung von Gastronomiebetrieben: Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen werden ebenfalls ab dem 02. November geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause sowie der Betrieb von nicht öffentlich zugänglichen Kantinen.
  • Schließung von Freizeiteinrichtungen: Theater, Kinos, Museen, Freizeitparks, Schwimm- und Spaßbäder, Saunen und Fitnessstudios werden ab dem 02. November geschlossen. Sport ist nur noch alleine, zu zweit und mit Mitgliedern des eigenen Hausstands, also zum Beispiel der eigenen Familie möglich. Die Außenbereiche von Zoos dürfen geöffnet bleiben.
  • Veranstaltungen: Veranstaltungen, die der Unterhaltung (Konzerte, Lesungen, Theater, etc.) dienen, werden untersagt. Profisportveranstaltungen können nur ohne Zuschauer stattfinden.
  • Einzelhandel: Der Groß-und Einzelhandel bleibt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen insgesamt geöffnet. Dabei ist sicherzustellen, dass sich in den Geschäften nicht mehr als ein Kunde pro 10qm Verkaufsfläche aufhält. Es ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Schulen und Kitas bleiben geöffnet.

 

(Quelle der Informationen: www.auf-nach-mv.de)

Menü