Reisen in Coronazeiten. Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Sicher und sorgenfrei buchen in Coronazeiten
Sofern für Ihren gebuchten Reisezeitraum ein deutschlandweites bzw. landesweites Beherbergungsverbot aufgrund von COVID-19 gilt, kann Ihre Buchung kostenfrei storniert oder umgebucht werden. Ansonsten gelten die regulären Stornierungsbedingungen des Vermieters. Diese erhalten Sie mit Ihrem Angebot. Wir bieten Ihnen bei Buchung zudem eine preiswerte Reiserücktrittsversicherung mit Corona-Schutz an (Stiftung Warentest Testsieger). Zudem ist ein kontaktloser Aufenthalt, eine kontaktlose Zahlung und Schlüsselübergabe in fast allen Unterkünften möglich.

Maßnahmen der Bundesregierung

Liebe Gäste, hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zur aktuellen Situation mit weiterführenden Informationen und Kontaktadressen.

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern hat umfassende Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Die aktuelle Verordnung und Änderungen der Corona-LVO M-V finden Sie hier.

Hinweis: In Mecklenburg-Vorpommern treten mit der neuen Verordnung der Landesregierung schrittweise Corona-Lockerungen in Kraft. Diese umfassen folgende Eckpunkte:

  • Übernachtungstourismus innerhalb von MV ab 28. Mai 2021
  • Übernachtungstourismus für Gäste außerhalb von MV ab 4. Juni 2021
  • Tagestourismus für Gäste außerhalb von MV ab dem 11. Juni 2021 möglich

Infografiken zum Download

 

Folgende Schutzmaßnahmen sind aktuell zu beachten:

    • Kontaktbeschränkungen: Private Zusammenkünfte in der Öffentlichkeit und in geschlossenen Räumen sind mit bis zu zehn Personen aus insgesamt fünf Haushalten gestattet. Ab dem 11. Juni 2021 sind private Zusammenkünfte mit bis zu 30 Personen möglich. In der Öffentlichkeit entfallen die Kontaktbeschränkungen. Ausgenommen davon sind Gruppenfeiern und Veranstaltungen. Kinder bis 14 Jahre sowie vollständig geimpfte und genesene Personen werden nicht mitgerechnet. Ehegatten, eingetragene Lebenspartner und Lebensgefährten, die nicht gemeinsam in einem Haushalt leben, gelten als ein Hausstand.Bei engeren und längeren Kontakten zu anderen Personen, insbesondere in geschlossenen Räumen, beim Einkaufen sowie auf festgelegten öffentlichen Plätzen, besteht die Pflicht, OP- oder FFP2-Masken zu tragen. In öffentlichen Verkehrsmitteln, wie Bussen und Bahnen, besteht für Fahrgäste die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen.
    • Testmöglichkeiten: In kommunalen Testzentren, Apotheken, Kliniken und durch mobile Abstrichteams können Schnelltests durchgeführt werden. Alle Anlaufstellen für einen Corona-Schnelltest in Mecklenburg-Vorpommern sind in einer Kartenübersicht des Gesundheitsministeriums MV zu finden.Geimpfte und Genesene benötigen keinen negativen Test, wenn dies für Dienstleistungen, Gastronomie sowie Beherbergungen vorausgesetzt wird. Ausgenommen von der Testpflicht sind auch Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres.
    • Tagestourismus: Vollständig geimpften Personen, bei denen die letzte notwendige Impfung mehr als 14 Tage her ist, sowie Genesenen nach § 2 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung ist es wieder erlaubt, als Tagestouristen nach Mecklenburg-Vorpommern einzureisen. Entsprechende Nachweise, wie die Impfbescheinigung oder der Genesenennachweis, sind mitzuführen. Darüber hinaus können diese Personen sich von den im selben Haushalt lebenden Kindern bis 18 Jahre begleiten lassen. Kinder zwischen 6 und 18 Jahren haben am Tag der Einreise ein tagesaktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis mitzuführen.Zudem ist auch Reisebustourismus nach Mecklenburg-Vorpommern ab dem 4. Juni 2021 mit einem tagesaktuellen, negativen Corona-Testergebnis (Schnell- oder Selbsttest, maximal 24 Stunden alt) wieder möglich.

      Ab dem 11. Juni 2021 werden die Einreisebestimmungen aufgehoben und es ist wieder für alle möglich nach Mecklenburg-Vorpommern einzureisen.

    • Beherbergung: Hotels, Gasthöfe, Pensionen, Campingplätze und weitere touristische Betriebe dürfen wieder Gäste zu touristischen Zwecken und den Besuch der Kernfamilie beherbergen. Bei der Anreise ist ein tagesaktuelles, negatives Corona-Testergebnis mitzuführen. Während des Aufenthalts ist die Testung alle drei Tage zu wiederholen, außer bei Unterbringung in Ferienwohnungen, Ferienhäusern und vergleichbaren Einrichtungen, bei denen eine Nutzung von Gemeinschaftseinrichtungen ausgeschlossen ist. Ausgenommen sind vollständig geimpfte und genesene Personen.
    • Ab dem 28. Mai 2021 ist die Anreise von Dauercampern, Kleingartenpächtern, Vermietern von Ferienwohnungen, Bootseignern mit dauerhaftem Liegeplatz in MV und ähnlichem, welche bis einschließlich 20. Mai 2021 einen Vertrag über mindestens sechs Monate für das Jahr 2021 geschlossen haben, sowie deren Beherbergung zulässig. Bei Anreise ist Voraussetzung, einen tagesaktuellen, negativen Corona-Test mitzuführen.
  • Ausflüge innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns: Es gibt keine Einschränkungen für Ausflüge innerhalb des Bundeslandes. Beachtet werden müssen allerdings die Kontaktbeschränkungen.
  • Gastronomiebetriebe: Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen dürfen wieder ihre Innen- und Außenbereiche öffnen, sofern der Betrieb ausschließlich als Schankwirtschaft genutzt wird. Tanzen und ähnliche Aktivitäten sind ab dem 11. Juni 2021 bei privaten Zusammenkünfte erlaubt. Ausgenommen davon sind weiterhin Clubs, Diskotheken oder andere Tanzeinrichtungen.Für die Bewirtung im Innenbereich ist eine Reservierung sowie ein tagesaktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich. Private Feiern können ab dem 11. Juni 2021 mit bis zu 100 Personen in abgetrennten Räumlichkeiten in Gaststätten durchgeführt werden. Es sind die aktuellen Hygieneauflagen zu beachten. Bitte stimmen Sie sich hier mit dem Gastronomiebetrieb ab.
  • Freizeiteinrichtungen: Zoos, botanische Gärten sowie Tier- und Vogelparks sind ab dem 11. Juni 2021 wieder für Besucher vollständig geöffnet. Der Besuch im Innenbereich sowie der Besuch von Indoor-Freizeiteinrichtungen, Museen, Gedenkstätten, Bibliotheken und Ausstellungen ist mit einem tagesaktuellen negativen COVID-19-Test möglich. Davon ausgenommen sind vollständig geimpfte Personen, bei denen die letzte notwendige Impfung mehr als 14 Tage her ist sowie genesene Personen, deren vorherige Coronainfektion mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt.Hallen- und Freibäderhoteleigene SchwimmbäderSaunen und Fitnessstudios können unter Einhaltung der Testpflicht (tagesaktueller negativer Coronatest, maximal 24 Stunden alt) ab 11. Juni 2021 wieder vollständig öffnen. Bei allen Besuchen sind weiterhin die Hygiene- und Sicherheitsregeln zu beachten.
  • Veranstaltungen: Bei Veranstaltungen (z. B. Messen, Konzerte, Lesungen, Theater, etc.) dürfen ab dem 11. Juni 2021 bis zu 600 Personen im Freien und 200 im Innenbereich zusammenkommen. Im Innenbereich besteht eine Sitzplatzpflicht. Außerdem müssen Besucher eine Maske tragen und ein tagesaktuelles Testergebnis mit sich führen.
  • Einzelhandel: Sämtliche Verkaufsstellen des Einzelhandels sind geöffnet und können ohne Termin und Test besucht werden. Es besteht weiterhin die Pflicht, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen sowie eine Kundenkorbpflicht.
  • Körpernahe Dienstleistungen: Die körpernahen Dienstleistungen wie z. B. in Kosmetikstudios, Massagepraxen, Nagelstudios, Friseursalons, Sonnenstudios, Tattoostudios haben wieder geöffnet. Voraussetzung ist weiterhin die Vorlage eines aktuellen negativen Schnelltests aus der Apotheke, einem Testzentrum oder einer anderen Teststelle (nicht älter als 24 Stunden) oder ein Selbsttest vor Ort. Testerfordernisse entfallen für vollständig geimpfte und genesene Personen.Bei allen Besuchen sind die Hygiene- und Sicherheitsregeln zu beachten. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrem Geschäftsbesuch.

(Stand 09.06.2021, Quelle der Informationen: www.auf-nach-mv.de)

Menü